BI-Software revolutioniert DOB Damenoberbekleidungs-Branche

Tägliche Analyse von 200 Millionen Online-Daten zur Wettbewerbsübersicht; starkes Instrument für Modemarken und -handel

Frankfurt, 16. August 2017 - Der Markt der Damenoberbekleidung in Deutschland hält mit einem Volumen von 24,4 Mrd. Euro jährlich (Quelle: statista) den größten Anteil im Bekleidungssektor; darüber hinaus ist er sehr dynamisch und von hartem Wettbewerb geprägt. Gleichzeitig war eine präzise Abbildung der Markt- und Wettbewerbssituation in diesem Segment bislang nicht oder nur mit einem erheblichen zeitlichen und manuellen Aufwand möglich. Nicht zuletzt durch die stark gestiegene Anzahl der Webshops hat sich diese Situation nun geändert: Das 2015 gegründete Unternehmen DamenModeBI hat eine Business Intelligence (BI)-Software entwickelt, die mit einer stets wachsenden Datenbank täglich mehr als 200 Millionen Daten analysiert und die Angebote im DOB-Segment in 12 verschiedenen Warengruppen wie Hosen, Kleider, Blusen oder Röcke untersucht. Die Ergebnisse dieser aussagekräftigen Analysen werden in übersichtlichen Dashboards dargestellt, die Aufschluss darüber geben, wie sich bestimmte Marken und Warengruppen entwickeln, welche Produkte in welchen Farben oder Größen sich besonders gut verkaufen, nach welcher Zeit an welchem Artikel Preisreduzierungen vorgenommen wurden und wer sich als Ladenhüter entpuppt. Die Modemarken und der Modehandel verfügen damit erstmals über ein Instrument, das belastbares Datenmaterial liefert und auf dessen Grundlage sie ihre Marken- und Geschäftsstrategien verlässlich aufbauen und entwickeln können.

Jochen Ruths, Präsident des Handelsverbands Hessen und gleichzeitig Geschäftsführer seines eigenen Modehauses: „Diese neue Software wird die DOB-Branche revolutionieren. Manager von Modemarken, der stationäre Handel, aber auch die Betreiber von Online Fashion Shops haben nun erstmals die Möglichkeit, ihre Markt- und damit die Wettbewerbssituation genauestens zu analysieren und darauf basierend ihre Sortiments-Strategie zu entwickeln. Ich bin sicher, dass diese neue Transparenz das Marktverhalten von Marken und Handelshäusern beeinflussen wird.“

Christian Tessen, Mitbegründer des Unternehmens und Leiter Vertrieb und Marketing: „Neben jeder Menge mathematischer Überlegungen zu den Berechnungslogiken und Datenmodellen sind auch sogenannte weiche Faktoren in die Entwicklung der Software eingeflossen; so haben wir schon zu einem frühen Entwicklungsstadium mit führenden Branchenvertretern zusammengesessen und in Focus Groups besprochen, wie das perfekte Analysetool für die DOB-Branche aussehen muss und haben die so gewonnenen Anregungen gern aufgenommen. Mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden, die Branche darf sehr gespannt sein“.

Kostenfreies Einstiegsangebot, kostenlose App

Für Interessenten steht ein hoch attraktives, kostenfreies Einstiegsangebot zur Verfügung: Sie können sich eine Demo-Version der Software bestellen, die die Produkte des eigenen Unternehmens im Vergleich zu maximal fünf Mitbewerbern analysiert und anschaulich darstellt. Entscheidet man sich dazu, die persönlich zugeschnittenen Dashboards zu abonnieren, so zahlt man einen monatlichen Mietpreis von 98,00 Euro pro Warengruppe. Darüber hinaus steht unter dem Namen „Brand Checker“ eine kostenlose Smartphone-App zur Verfügung, die im Apple Store abgerufen werden kann. Sie beinhaltet Informationen über Einstiegspreise, Preisstabilität, Größen, Farben und Kundenbewertungen von mehr als 3.600 Marken und gibt innerhalb von Sekunden Auskunft über die Markenperformance von bis zu 10 Warengruppen.

3.606 Zeichen

Über DamenModeBI

DamenModeBI wurde 2015 von Oleksiy Stepanovskiy gegründet. Das Unternehmen hat eine Business Intelligence (BI)-Software für den Bereich Damenoberbekleidung entwickelt, mit deren Hilfe täglich mehr als 200 Millionen Daten analysiert und in anschaulichen Dashboards dargestellt werden. Sein Können verdankt DamenModeBI dem Expertenteam rund um ihren Gründer, die in den vergangenen 12 Jahren mit rund 250 Mitarbeitern Big Data Analysen an rund 800 amerikanischen Krankenhäusern durchgeführt haben. Die deutsche Tochter wurde 2016 in enger Zusammenarbeit mit Christian Tessen ins Leben gerufen und hat ihr Büro unmittelbar an der Zeil, Frankfurts größter Einkaufsstraße. Mehr Informationen unter www.damenmodebi.de

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Christian Tessen
DamenModeBI
Leiter Vertrieb und Marketing
Tel.: +49 69 900 25 758
christian@damenmodebi.de

Ute Zimmermann
euroPResence GmbH Public Relations
Tel.: +49 6127 96 980

ute.zimmermann@europresence.de
www.europresence.de

Download (PDF) Pressemeldung:
BI-Software revolutioniert DOB Damenoberbekleidungs-Branche


eFashionGuide –
Business News bestellen

Mit eFashionGuide – Business News sind Sie stets aktuell über Online-Entwicklungen und Trends in der Damenmode informiert. Tragen Sie bitte hier Ihre E-Mailadresse ein und klicken Sie auf "Anmelden". 

Selbstverständlich garantieren wir die Sicherheit Ihrer Daten nach dem Datenschutzgesetz und werden diese nicht an Dritte weiterleiten. Sie möchten den Newsletter nicht mehr erhalten? Dann können Sie ihn einfach im jeweiligen Newsletter über den Button "abmelden" deaktivieren.


Kontakt

Sie benötigen weitere Informationen, rufen Sie an, Büro Frankfurt/Main 069 900 25 758 oder mailen uns. Wir freuen uns auf Sie und beraten Sie gerne persönlich.